Schuldenberatung Schweiz

… ist der Dachverband der gemeinnützigen Fachstellen für Schuldenberatung in der Schweiz. Er betreibt Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit im Bereich der Verschuldung, Überschuldung und Schuldensanierung von Privatpersonen. Seine Mitglieder arbeiten nach gemeinsamen Richtlinien.  

Schuldenberatung Schweiz bietet keine individuellen Beratungen an.

Bitte melden Sie sich bei einer Schuldenberatungsstelle in Ihrem Kanton.

Betreibung, Lohnpfändung, Privatkonkurs, Verlustscheine: Überschuldung führt zu Armut und sozialer Ausgrenzung. Das Leben am Existenzminimum durch Privatschulden erschwert die Befriedigung elementarer Bedürfnisse wie Gesundheitsversorgung, Wohnungssuche oder berufliche Weiterentwicklung. Überschuldung geht häufig einher mit gesundheitlichen Problemen. Sie führt zudem zu erheblichen Mindereinnahmen und Mehrkosten für die öffentliche Hand. 

Praktische Tipps
bei Geldproblemen:

Berner Schuldenberatung

Plusminus

Caritas

Einbezug der Steuern beim Existenzminimum

Bundesrat, Ständerat und Nationalrat dafür!

In seinem Bericht zu einem Postulat hielt der Bundesrat 2023 fest, dass er den Einbezug der Steuern ins BEX grundsätzlich unterstützt. Die Rechtskommission des Ständerates hat daraufhin eine Motion eingereicht, welche Ständerat und NAtionalrat stillschweigend überwiesen haben. Der Ball liegt nun wieder beim Bundesrat, der eine konkrete Umsetzungsvorlage ausarbeiten muss.

Weiterlesen

Bundesrat setzt Änderungen bei ausstehenden Krankenkassenprämien in Kraft

Effizientere Hilfe beim Schuldenabbau für Minderjährige und andere Versicherte

Sowohl der Anteil der überschuldeten Haushalte mit Ausständen bei der Krankenkasse als auch der Umfang dieser Schulden haben in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen, wie Schuldenberatung Schweiz auf der Grundlage seiner Verbandsstatistik konstatieren muss. Das Parlament hat vier Änderungen beschlossen. Der Bundesrat hat nun die Termine für das Inkrafttreten festgelegt.

Mehr

Statistik

Ohne Perspektive lebenslänglich verschuldet?

Überschuldung ist ein oft unterschätztes soziales Problem. Weil in der Schweiz nur wenige Betroffene ihre Schulden sanieren können, bleiben viele in ihnen gefangen und müssen lebenslänglich mit dem betreibungsrechtlichen Existenzminimum leben. Das bringt negative Effekte auf Gesundheit, Familie, soziale und berufliche Integration mit sich. Die Folgekosten haben auch die Kantone und Gemeinden zu tragen.

Mehr

CMS-Publikation: Schulden – Überblick, Analysen, Empfehlungen

Neuerscheinung

Die neue Publikationsreihe der CMS startet mit dem Thema Schulden. Der erste Band mit Beiträgen von Fachpersonen und Betroffenen zeigt auf, wie Schuldenspiralen entstehen und formuliert Empfehlungen an Politik und Behörden. Mit Beiträgen von Jürg Gschwend und Agnes Würsch (Plusminus), Pascal Pfister (Schuldenberatung Schweiz) und anderen.

Online lesen