Schuldenberatung Schweiz

… ist der Dachverband der gemeinnützigen Fachstellen für Schuldenberatung in der Schweiz. Er betreibt Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit im Bereich der Verschuldung, Überschuldung und Schuldensanierung von Privatpersonen. Seine Mitglieder arbeiten nach gemeinsamen Richtlinien.  

Praktische Tipps
bei Geldproblemen:

Berner Schuldenberatung

Plusminus

Caritas

Betreibung, Lohnpfändung, Privatkonkurs, Verlustscheine: Überschuldung führt zu Armut und sozialer Ausgrenzung. Das Leben am Existenzminimum durch Privatschulden erschwert die Befriedigung elementarer Bedürfnisse wie Gesundheitsversorgung, Wohnungssuche oder berufliche Weiterentwicklung. Überschuldung geht häufig einher mit gesundheitlichen Problemen. Sie führt zudem zu erheblichen Mindereinnahmen und Mehrkosten für die öffentliche Hand. 

Schuldenberatung Schweiz bietet keine individuellen Beratungen an.

Bitte melden Sie sich bei einer Schuldenberatungsstelle in Ihrem Kanton.

Revision des Kranken­versicherungsgesetzes Art. 64a

Neues aus dem Bundeshaus

Aktuell verhandelt die Bundespolitik den KVG Artikel 64a im Hinblick auf Zahlungsausstände und Betreibungen. Die Schulden der Haushalte bei den Krankenkassen haben in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Das Thema ist für die Schuldenberatung also sehr wichtig.

Weiterlesen

Statistik

Fakten und Zahlen

Die Mitgliederorganisation von Schuldenberatung Schweiz erfassen seit 2010 jährlich statistische Daten über ihre neuen Dossiers. Diese enthalten Informationen zum Profil der Haushalte und deren Verschuldung.

Details

Krisen treiben Haushalte in die Schulden

Ursachen der Verschuldung

Von wegen selberschuld: Schulden entstehen meistens durch besondere Lebenssituationen wie Arbeitslosigkeit, Krankheit, Scheidung usw. Die Statistik von Schuldenberatung Schweiz zeigt: Sehr oft sind Verschuldung und Überschuldung mit strukturellen Faktoren verbunden.

Mehr

Schulden-Serie des Strassenmagazins Surprise

Mehr Arme und mehr Schulden

In der Schweiz gibt es immer mehr Arme, auch weil es immer mehr Schulden gibt. Die Surprise-Redaktion wollte wissen, was das mit den Leuten macht, wer davon profitiert und was sich ändern lässt, und widmete dem Thema eine vierteilige Serie.

Weiterlesen